info.dimmer.de Foren-Übersicht info.dimmer.de
Fragen + Antworten zu Lichttechnik und Beleuchtung
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Welche - wieviele - wo einbauen - Dimmer

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    info.dimmer.de Foren-Übersicht -> Dimmer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
calendula13



Anmeldedatum: 27.03.2008
Beiträge: 5
Wohnort: Mülheim

BeitragVerfasst am: So 30 März, 2008 10:36    Titel: Welche - wieviele - wo einbauen - Dimmer Antworten mit Zitat

Hallo guten Morgen,
endlich bin ich drin - in Eurem Forum.

Wir haben unsere Decke um eine 6,8 cm (Balkendicke) runtergezogen, um Lichtpunkte und Strahler einbauen zu können.
So haben wir 10 Strahler á 50 W zusammen mit 2 elektronischen Trafos á 250 W montiert und 61 Lichtpunkte à 10 W. Diese 61 sind aufgeteilt in 21 Punkte mit einem Trafo 250 W,
22 Punkte in einem Trafo mit 250 W,
9 Punkte in einem Trafo mit 100 W,
9 Punkte in einem Trafo mit 100 W,

.... so ungefähr siehts aus:

[img]http://file://localhost/C:/Dokumente%20und%20Einstellungen/Petra.COMPUTERNAME.000/Eigene%20Dateien/Renovierung/W_Decke.gif[/img]

Sorry, ich krieg das Bild nicht hochgeladen. Habe bei Hilfe gesucht. Ich kann es einfach nicht. Ich hoffe, Ihr habt genug Phantasie um trotzdem zu wissen, wie es aussieht. Smile


Die 50 W Stahler sollen nun unabhängig von den 10 W Punkten gedimmt werden.

Vorher war ein 10-armiger Kronleuter montiert. Der konnte jeweils 5 + 5 an 2 verschiedenen Stellen (im Wechsel) an- und ausgeschaltet werden.

Kann mir jemand sagen, welche/n Dimmer ich jetzt benötige ohne noch eine zusätzliche Phase einziehen zu müssen?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Ich bedanke mich recht herzlich im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Petra Eichholz alias
calendula13
_________________
...... und darum sage nie "das kann ich nicht".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
martin
Administrator


Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 15
Wohnort: Kahl / Main

BeitragVerfasst am: Di 01 Apr, 2008 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Zuerst einmal muß geklärt werden, ob die elektronischen Trafos dimmbar sind. Wenn ja, mit Phasen AB schnitt- oder Phasen AN schnittdimmern.
In der Regel sind es ABschnittdimmer.

Ich nehme an, daß die vorhandene Stromleitung verwendet werden soll.
Zur Decke hoch haben wir 2 Stromkreise bis zur Schalterdose. Von dort geht vermutlich nur 1 Stromkreis zum Sicherungskasten.

Die einfachste Lösung wäre dann, eine zweite Schalterdose direkt neben oder unter die vorhandene Unterputzdose zu montieren.

In die eine Dose kommt ein UP-Dimmer mit 600 Watt,
z.B. GEO-Technik Z-SCHUP36 ( Seite www.dimmer.de ).
Der Dimmerausgang geht auf die eine Lampenphase zur Decke und dort werden die beiden 250W Trafos mit den 50W Strahlern versorgt.

In die zweite Dose kommt ein Schalter, der die zweite Lampenphase betreibt und die ganzen 10W Lichtpunkte.


Ich hoffe, daß der Raum recht groß ist, den Du hast fast 1000 Watt Leistungsverbrauch mit den vielen Strahlern. Cool
Das ist 'ne Menge Stromverbrauch und wärmt den Raum im Sommer ordentlich auf.
_________________
Einen schönen Gruß von Martin,
Forum Administrator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
calendula13



Anmeldedatum: 27.03.2008
Beiträge: 5
Wohnort: Mülheim

BeitragVerfasst am: Mi 02 Apr, 2008 07:44    Titel: Welche - wieviele - wo einbauen - Dimmer Antworten mit Zitat

Hallo guten Morgen,
vielen Dank für Deine Antwort (Du arbeitet aber lange Wink ).
Zu Deiner Frage sei gesagt, dass das Zimmer nicht so sehr groß ist (16 qm). Aber ich finde die Lichtpunkte einfach zu schön. Ich hatte ein paar Euros gespart und wollte das – gegen alle Vernunft – machen. Ich habe mir auch schon sagen lassen (müssen), dass das im Sommer ziemlich heiß wird Smile. Na ja. Darum muss ich jetzt auch selbst alle Infos hereinholen – damit ich sagen kann – es geht doch !!!!!
Ja, die Trafos sind dimmbar. Ja, ich benötige Phasenabschnittdimmer – ich glaube Dimmer für kapazitive Lasten ist das gleiche.

"In die eine Dose kommt ein UP-Dimmer mit 600 Watt" - das verstehe ich, aber

"In die zweite Dose kommt ein Schalter, der die zweite Lampenphase
betreibt und die ganzen 10W Lichtpunkte" - Verstehe ich nicht.

Kann ich den auf diese Art und Weise noch mal zusätzlich 700 W dimmen und Ein-und Ausschalten??
Bitte bitte sag nicht, das geht nicht, ich hätte es so gerne – und die Balken sind ja auch schon drin. Bitte hilf mir.
Nochmals vielen Dank im Voraus und einen schönen Tag und Feierabend (mit etwas mehr Schlaf)
wünscht Dir
Petra alias calendula13
_________________
...... und darum sage nie "das kann ich nicht".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
martin
Administrator


Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 15
Wohnort: Kahl / Main

BeitragVerfasst am: Do 03 Apr, 2008 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Petra,

mein Vorschlag war so gedacht:
1 Lampengruppe 500 Watt dimmbar,
die 2. Lampengruppe 610 Watt nicht dimmbar - nur zum ein-aus Schalten.

Problem ist, daß ich Einbaudimmer für elektronische Trafos nur bis max. 600W kenne. Sicherheitshalber sollte man diese Dimmer nicht voll auslasten. Also 610 Watt sind damit nicht möglich. Crying or Very sad
Dazu bräuchte man noch einen dritten Dimmer - und natürlich eine dritte Leitung (Phase) nach oben.

Die stärkeren Dimmer gibt es nur zum Einbau in die Elektroverteilung.
Man könnte hier einen 1200 Watt dimmer einbauen
Artikel TA-3334 bei www.dimmer.de
und damit die Leitung bis zum jetzigen Schalter versorgen (2-fach Schalter).
Von dort könnte man die beiden Lampengruppen (Phasen) entsprechend der Dimmereinstelung ein-aus Schalten.
Dh. Dimmen geht dann nur für alles gemeinsam.
_________________
Einen schönen Gruß von Martin,
Forum Administrator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
calendula13



Anmeldedatum: 27.03.2008
Beiträge: 5
Wohnort: Mülheim

BeitragVerfasst am: Fr 04 Apr, 2008 10:34    Titel: Welche - wieviele - wo einbauen - Dimmer Antworten mit Zitat

Hallo Martin,
guten Morgen (bekommst Du nicht zu wenig Schlaf? Smile)

Findest Du denn keine Möglichkeit, meine Idee irgendwie zu realisieren?
Wenn ich z.B. einen 600 W u.P. und einen großen in den Strom/Sicherungskasten einbaue/n (lasse)? ginge das nicht?
Wenn neue Kabel gezogen werden müssten von wo nach wo?. Einfach nur von der Verteilerdose über der Tür zum Schalter? Oder von der Dose zur Lichtquelle (da wo der Kronleuchter hing)?
Da die Verteilerdose ziemlich in Deckennähe ist und die Decke noch nicht zu ist, wäre eine Kabel von da nach da ohne viel Aufwand möglich.
Kann man nicht einen oder 2 große Dimmer unter der Decke anbringen, in der Nähe, wo die Anschlußkabel von der ehemalichen Lampe rauskommen? Die Leitung ist mit 16 A abgesichert. Für dieses 1 Zimmer Licht und Steckdosen zusammen. Da hängt nix anderes mehr mit dran.
Bitte Bitte überleg doch mal - Vielleicht findest Du ja eine Möglichkeit!! Ich würde mich sehr freuen.
Viele Grüße und einen schönen Tag.

Viele Grüße
Petra / calendula13
_________________
...... und darum sage nie "das kann ich nicht".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
martin
Administrator


Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 15
Wohnort: Kahl / Main

BeitragVerfasst am: Fr 04 Apr, 2008 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Danke der Nachfrage - kurz vor'm Schlafengehen schaue ich oft noch mal ins Forum Wink

Eine Idee:Idea
Du legst einen etwas stärkeren Dimmer
z.B. 1200 Watt Artikel TA-3334 bei www.dimmer.de
auf die Zwischendecke. Es müsste eine Steuerleitung nach unten
zu einer UP Dose direkt neben der alten Schalterdose gelegt werden.
Dort wird ein einfaches Unterputz Potentiometer eingesetzt.
Damitz kannst Du den großen Dimmers auf der Decke steuern.
In die alte Schalterdose kommt der 600W Dimmer.

So würde alles perfekt klappen.
Wenn Du möchtest, mache ich noch eine kleine Skizze, wie das alles verbunden wird.
Aber heute Abend nicht mehr ( Schlaf nachholen Shocked )
_________________
Einen schönen Gruß von Martin,
Forum Administrator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
calendula13



Anmeldedatum: 27.03.2008
Beiträge: 5
Wohnort: Mülheim

BeitragVerfasst am: Mo 07 Apr, 2008 03:44    Titel: Welche - wieviele - wo einbauen - Dimmer Antworten mit Zitat

Hallo guten Morgen Martin,

wir haben hier am Woende rumüberlegt. Dein Vorschlag, das ließe sich machen. Vielleicht könntest Du echt eine kleine Skizze schicken, wenn Du nen Moment Zeit hast, eine anzufertigen. Dann könnte ich die Sachen bestellen und wir könnten die Decke zu machen.

Nochmals vielen Dank für Deine Mühe. Einen schönen MONTAG wünsche ich Dir noch hihi Wink

Danke

Ganz liebe Grüße
Petra alias calendula13
_________________
...... und darum sage nie "das kann ich nicht".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
martin
Administrator


Anmeldedatum: 07.01.2007
Beiträge: 15
Wohnort: Kahl / Main

BeitragVerfasst am: Mi 09 Apr, 2008 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Petra,

hier ist eine Skizze mit der Anordnung von Trafos und Dimmern.



Im Moment hast du 2 Stromkreise (A und B), die über den Wandschalter geschaltet werden.
Der Schalter kommt raus.
Statt des ersten Schaltkontaktes (A) wird der 600W Dimmer angeschlossen. An die entsprechende Leitung kommen oben die beiden 250er Trafos mit den 50W Lampen.

Der zweite Stromkreis (B) wird so angeklemmt, daß wir oben Dauerspannung haben, um den großen Dimmer auf der Zwischendecke zu versorgen.
Hierzu können die Drähte die auf den zweiten Schalter geführt haben gebrückt werden oder besser oben in der Unterputzdose wird der zweite Stromkreis mit einer Dauerphase verbunden.

Der große Dimmer hat einen Steuereingang. Der Eingang wird mit dem Elektronik-Poti verbunden. (Neue Leitung, neue Unterputzdose).
Als Verbindung tut's eine normale Telefonleitung oder eine beliebige
andere Leitung mit mindestens 3 Adern.


Da es sich bei der ganzen Sache um Netzspannung handelt, sollten die Anschlüsse von einem Fachmann (Fachfrau) erledigt werden.
Welche Klemmen an den Dimmern die richtigen sind, steht in den beiligenden Beschreibungen.
_________________
Einen schönen Gruß von Martin,
Forum Administrator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
calendula13



Anmeldedatum: 27.03.2008
Beiträge: 5
Wohnort: Mülheim

BeitragVerfasst am: Do 10 Apr, 2008 06:21    Titel: Meine Dimmer dimmen bald Antworten mit Zitat

Hallo Martin, guten Morgen. Ich hab Deine Zeichnung gesehen. Vielen vielen Dank. Ich denke, jetzt kriegen wirs hin. Die Zeichung verstehe sogar ich. Am Woende versuche ich mal eine Foto hochzuladen, dann kannst Du mal sehen, wie's bei mir aussieht und hast etwas Vorstellung und dann noch mal n Foto, wenn alles fertig ist.
Noch mal ganz vielen Dank und herzliche Grüße.

Danke!!!
Petra


PS Du musst eher schlafen gehen!!! Wink
_________________
...... und darum sage nie "das kann ich nicht".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    info.dimmer.de Foren-Übersicht -> Dimmer Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de